Gourmet-Festival auf Sylt...

11.01.2015 15:10 | Allgemeine

C steht für Vitamin-C, S steht für Sylt und U ist für Ungarn. Das Gastland der diesjährigen Gourmetfestivals.

Würden Michelin-Sterne tatsächlich leuchten, wäre die Insel Sylt ein strahlender Lichtpunkt auf der Gastro-Landkarte.  Am Mittwoch, den 14. Januar, eröffnet das Gourmet-Festival Sylt mit allen teilnehmenden Gastgebern, Köchen und Winzern im Lokal 'Manne Pahl' in Kampen. Ungarns bekannteste Spitzenwinzer und Chefköche werden das Sylter Publikum in diesem Jahr auf eine kulinarische Reise in das Land der Paprika entführen. Das Festival findet im Januar zum 16. Mal statt und demonstriert das Können internationaler Profis. Das Sylter Gourmetfestival wird 2015 mit einer feurig-gesunden Rhapsodie gewürzt.

Vitamin-C wurde vor genau 85 Jahren von einem Ungarn entdeckt und nachgewiesen und kommt im ungarischen Nationalgewürz Paprika in hohen Mengen vor. Ihr unvergleichlicher Geschmack und viele andere Spezialitäten und Spitzenweine aus Ungarn werden vom 14-18. Januar auf dem Gourmet-Festival in Sylt vorgestellt!

Das Programm bietet unterschiedliche Möglichkeiten, die kulinarischen Besonderheiten des Gastlandes kennen zu lernen - angefangen von der „ungarischen Rhapsodie in fünf Akten“ bis hin zur Tokajer-Raritätenweinprobe. Wie in jedem Jahr geht es auch beim 17. Gourmet-Festival Sylt jeweils am 16. und 17. Januar auf Gourmet-Safari, die eine Selektion vom Besten aus Küche und Keller der teilnehmenden Restaurants  hervorbringt. Bevor am Samstag um Mitternacht die Abschlussparty im „Club Rotes Kliff“ steigt, findet im 'Landhaus Stricker' die legendäre Küchenparty mit allen Gastgebern und Gästen statt.

Eine neue Generation von Winzern aus Ungarn stellt sich auf Sylt vor:

  • Einer von ihnen ist István Szepsy, der als bester Winzer der Tokajer Weinregion gilt und dessen Familie seit dem 16. Jahrhundert in diesem Gebiet anbaut. Neben der Herstellung des typischen Tokajer Süßweins hat er sich auf Furmint spezialisiert.
  • Attila Gere aus der Winzerregion Villány vertritt den 'Bordeaux des Ostens'.
  • György Lőrincz aus der Weinregion Eger fokussiert sich auf traditionelle Weine - wie das berühmte Erlauer Stierblut – ein Cuvee mit modernem Schliff. Heimann blickt auf eine 250 Jahre alte Weintradition zurück und vertritt mit klassischen Weinen die Weinbauregion Szekszárd.
  • Ottó Légli und István Jásdi vertreten das traditionelle Weinanbaugebiet am Balaton. Wo die Kelten, Römer Weinreben anpflanzten, beutet heute das Panorama am See einen weiteren Plusspunkt bei Verkostung

 

Die köstlichen Speisen Ungarns präsentieren die Chefköche selbst: Lajos Takács - ehemaliger Metzger und Spezialist von Fleischgerichten, Péter Bolyki - Multitasking-Talent der internationalen Küche aus dem Budapester Grand Hotel 'Corinthia', László Ruprecht mit seinem Traum der traditionellen ungarischen Gourmet-Csárda, Gábor Horváth, der eine Symbiose zwischen seiner Gourmetwerkstatt und den Tokajer Weinen schafft und Miklós Forrai, der vergangenen Sommer das ungarische Haute Cuisine Lokal 'Budapest Calling' in Berlin eröffnet hat.

Mehr Info: Gourmet Festival Sylt