• Szent Tamás

    Seit 2009 wirtschaftet die Szent Tamás Weingut und Weinkellerei in Tokaj-Hegyalja, auf einem der besten Anbaugebiete der Welt. Das Gebiet von 20 Hektar verteilt sich auf 3 Siedlungen (Mád, Tarcal und Tokaj), der Anbau wird auf 12 Gewannen (Szent Tamás, Nyulászó, Kishegy, Percze, Szilvás, Danczka, Birsalmás, Középhegy, Szarvas, Király, Betsek, Teleki) durchgeführt. Die Weintrauben sind geprägt von der Mineralität und der ausgezeichneten Säurenstruktur der Siedlung Mád.

    Szent Tamás In dem im Handwerk geführten Weinbaubetrieb herrschen drei Rebsorten vor: Furmint (55%), gelber Muskateller (15%) und Hárslevelű (30%). Jede Parzelle ist mehr als 36 Jahre alt. Jedes Jahr werden einige Parzellen erneuert, aber in keinem Falle werden sie ausgehackt, was eine der wichtigsten Garantien dafür ist, dass beinahe das ganze Anbaugebiet des Gutes Früchte von Topqualität bringen soll. Es ist die Zielsetzung der Winzer, die individuelle Welt der Gewanne in ihren Weinen darzustellen. Deshalb ernten die jungen Leute die Früchte ihrer ausgezeichneten Rebstöcke mit niedriger Weintraubenbelastung per Hand. Anschließend werden sie ausschließlich in Holzfässern gegoren und weitergelagert.

    Es ist die wichtigste und gleichzeitig die originellste Idee des im Jahre 2009 gestarteten Unternehmens, dass die Leute die bei der Szent Tamás Kft. hergestellten Weine nicht ausschließlich mit ihnen, sondern mit der Siedlung Mád verbinden sollen. Diese Siedlung stellt für die beiden Besitzer István Balassa und István Szepsy jun. die Mitte der Welt dar. Die Gewannstruktur von Mád und die Vielfältigkeit des Bodens verleihen den Weinen ihre unverwechselbare Individualität, in der - wie auch die Winzer behaupten - der Boden im Geschmack und Duft übertragen wird. Demzufolge haben die individuelle Geschmackswelt und die Topqualität für die Szent Tamás Weingut und Weinkellerei vor allem Vorrang - sie schaffen die Meisterwerke ihrer Weinkellerei aus Düften und Geschmäcken.

    István Szepsy jun. István Szepsy jun., Hauptwinzer des Gutes, beabsichtigte die von seinem Vater erlernten Kenntnisse zuerst niedrig auszuprobieren, aber seine Arbeit hat augenscheinlich immer größeren Erfolg.

    Dabei werden aus den vollkommen gesunden Weintrauben drei Produkte hergestellt: Aszú-Wein, Aszú-Verarbeitung von Trauben und natürlich die Trockenweine. Seit einigen Jahren finden wir auch die Sektherstellung auf der Palette der Szent Tamás Weinkellerei. Die Erneuerung manifestiert sich aber auch auf anderen Gebieten. Vor knapp einem Jahr erschien im Handel ein reduktiver, aus durch andere Anbauer angebauten Weintrauben hergestellter Trockenwein, der Mád-Furmint. Damit werden die Barrieren des Herkunftsschutzes überschritten und die lokalen Anbauer zur Popularisierung von Furmint motiviert. Dadurch ist ein selbständiger Markenname zur Welt gekommen, welcher die Kategorie der bezahlbaren Trockenweine erweitern und gleichzeitig zur immer breiteren Popularität der Siedlung beitragen soll. Denn der Großteil dieses Produktes wird im Ausland verwertet.

    Die Szent Tamás Weingut und Weinkellerei gilt neben den Weinspezialitäten von Tokaj auch in der Welt der Gastronomie und der Gastwirtschaft als ein Reformer, da sie das erste Weinhaus von Mád, das Gusteau Élménymuhely (Gusteau Erlebniswerkstatt) hervor gebracht hat, welches die Gäste mit Menüs von individueller Geschmackwelt erwartet. Daneben eröffnete sie die Hegyközi Manufaktúra (Manufaktur unter den Gebirgen), welche die Hersteller der in lokalen Handbetrieben in Premiumqualität vorbereiteten Gerichte mit dem Vertrieb der Produkte unterstützt.

    Anerkennungen

    1. 2013    Király Late Harvest 2011, Decanter World Wine Awards, Goldmedaille
    2. 2013    Mád Furmint 2012, Decanter World Wine Awards, Silbermedaille
    3. 2012    Furmint - Gelber-Musketeller 2010, Pannon Bormustra, Spitzenwein
    4. 2011    Tokaji Cuvée 2009, VinAgora, Champion Auszeichnung

    Weine vom Weingut Szent Tamás →